1858 • • • 2004 • • • 2018

Auf einmal wackelten die Wände und die Scheiben klirrten!  Am 5. Dezember nachmittags um 15 Uhr erschüttert ein Erdbeben den Mahale Nationalpark in Tansania. Wir liefen sofort nach draußen. Das Epizentrum lag unter dem Tanganjika See, ganze 13 Kilometer vom ZGF Projektbüro entfernt! Die Bewegung der tektonischen Platten am ostafrikanischen Graben hatten ein Beben von 6,8 auf der Richterskala erzeugt, das in sechs Ländern zu spüren war.

Viele Häuser in den Dörfern um Mahale wurden zerstört, tragischerweise verloren Menschen ihr Leben. Bis auf einen gewaltigen Schrecken blieb das ZGF-Team unversehrt. Die Schäden am Haus, zersplittertes Glas und eine zerborstene Terrasse, das konnte repariert werden. Die bewaldeten Steilhänge der Mahale Berge haben zum Glück einen Erdrutsch verhindert, sonst hätte es für unser Büro – das direkt am Hang liegt – auch schlimmer ausgehen können.

Zoe Balmforth arbeitete mehrere Jahre als Projektleitern in Mahale, Tansania. Noch heute arbeiten wir dort mit einem kleinen Team, um den Wald von Mahale und seine Schimpansen zu schützen.